Blog

Erbsen und Alge – geliefert!

Grummel, knurr. Es war einmal der Hunger. Er kam zuverlässig in der Früh, am Weg in die Erwerbs- oder Ausbildungsstätte, pünktlich zu Mittag und in den Abendstunden. Der Hunger hatte einen Sehnsuchtsort, aufzufinden in der Wiener Pilgramgasse, direkt ums Eck vom Margaretenplatz. Dort, in der Erbsenzählerei, warten unkomplizierte Dinge, die jedem Knurren im Bauch oder Durst in der Kehle den Gar ausmachen – allesamt frisch zubereitet. Das Angebot erstreckt sich über verschiedene Suppen, spannende Salate, herzhafte Eintöpfe und würzige Leckereien wie z.B einen Linsensalat und verschiedene Kuchen (für ein süßes Happy End).

 

Neu: Zustelldienst per Lastenrad :-))))

 

Man kann alles in Ruhe vor Ort verzehren, mittels „Take Away“ an den Ort seiner Wahl transportieren oder – und das ist neu! – sich mit dem neuen, umwelfreundlichen Lastenrad beliefern lassen – sofern man im Zustellgebiet (1040, 1050 und 1060 Wien) wohnt. Die ersten Bestellungen erhalten eine gratis HELGA – solange der Vorrat reicht. Bestellungen werden bis 16:00 Uhr am Vortag angenommen, die kostenlose Lieferung erfolgt dann am Wunschtag zwischen 09:00 und 12:00 Uhr. Der Mindestbestellwert  beträgt € 14,00.

 

Der Name Erbsenzählerei rührt übrigens daher, dass der Chef und Koch Joachim Ivany nicht etwa eine Dose Kichererbsen öffnet, um damit Hummus herzustellen, sondern die Kichererbsen selber einweicht, um sie dann weiter zu verarbeiten. Der Gastronom nimmt es eben genau und ist ein Mann der Prinzipien: „Bei mir werden sämtliche Suppen und Eintöpfe vegan und glutenfrei hergestellt. Des weiteren biete ich vegane und glutenfreien Kuchen und glutenfreies und laktosereduziertes Brot. Da ich in der Küche so gut wie alleine arbeite, werden vor Öffnung des Lokals die Speisen produziert bzw. vorbereitet. Ein husch-husch ,nachproduzieren’ ist leider nicht möglich. Dies hat zur Folge, dass regelmäßig die von mir angekündigten Speisen irgendwann AUS sind. Auf diesem Wege produziere ich einerseits sehr wenig Müll und kann andererseits täglich frische Speisen garantieren.“ Das macht Leib und Seele satt und glücklich. Die vielen Stammkunden, die das im Oktober 2015 eröffnete Lokal frequentieren, sprechen für sich. Wer die Erbsenzählerei noch nicht kennt, sollte sie bald in seinen Speiseplan integrieren!